Saisonstation No. 4: Wer kann Rea in Assen stoppen? - #OrangeWorldSBK - Video über die "FassigruTV" - Kanal von YouTube

FassiGruTv 2015 WSBK Assen Es spricht nicht viel dagegen, dafür umso mehr dafür, dass Jonathan Rea und das Kawasaki Racing Team am kommenden Wochenende beim Niederlande Lauf der eni FIM Superbike Weltmeisterschaft diejenigen sein werden, die es zu schlagen gilt.

Aus den bisher sechs gefahrenen Rennen in dieser Saison hat Rea vier Siege und zwei zweite Plätze mitgenommen. Er führt die WM mit 140 Zählern auf dem Konto und mit 26 Punkten Vorsprung auf Leon Haslam (Aprilia Racing Team - Red Devils) an. Der Brite war in Assen immer eine Bank: Seit 2010 hat er dort jedes Jahr wenigstens ein Mal auf dem Podest gestanden, dabei fünf Siege gefeiert. In seiner Zeit bei Ten Kate Honda war Assen die Haus- und Teststrecke. Und dass er mit der ihm neuen Kawasaki Ninja ZX-10R bestens klar kommt, sagen die diesjährigen Ergebnisse von selbst.

Haslam hat im ersten Lauf von Aragón sein schlechtestes Saisonergebnis bisher geholt: er wurde „nur“ Vierter. Im zweiten Lauf stand er als Dritter wieder auf dem Treppchen. Der Aprilia Werksfahrer hatte schon im Vorfeld angekündigt, dass er auf dieser Piste mehr Schadensbegrenzung im Sinne haben würde. Mit Rang vier und drei ist ihm dies gelungen.

Chaz Davies sollte oben auf sein: Der Aruba.it Racing - Ducati SBK Team Pilot feierte in Aragón einen zweiten Rang und toppte dieses Ergebnis noch mit dem ersten Superbike WM Lauf Sieg für die Ducati Panigale R. Es war der erste Ducati-Sieg seit Sylvain Guintoli im ersten Lauf von Magny-Cours 2012, der erste Ducati-Sieg im Trockenen seit Carlos Checa im selben Jahr in Miller. Ein Assen-Podest fehlt Davies noch in seiner Sammlung.

Ex-Weltmeister Tom Sykes hat einen schwierigen Saisonstart 2015 hinter sich. Der Kawasaki-Werksfahrer stand erst zwei Mal als Dritter auf dem Podest, darunter zuletzt in Lauf eins von Aragón. Im zweiten Rennen war er dort gestürzt. Auf seinen Teamkollegen an der Spitze der WM-Tabelle verliert er bereits 74 Punkte. In Assen hat er drei Podeste eingefahren.

Haslams Teamkollege Jordi Torres reist als Fünfter der Gesamtwertung nach Assen. Der spanische Rookie hat bereits fünf Top Fünf Ergebnisse im Gepäck, war darunter vier Mal Vierter.

Weltmeister Sylvain Guintoli hat ein wichtiges Wochenende vor sich: Assen ist das Heimrennen seines Pata Honda World Superbike Teams. Derzeit ist er Sechster der WM-Tabelle, ein Podest steht noch aus. Noch wichtiger wird das Wochenende für seinen Teamkollegen Michael van der Mark: Es wird sein Heimrennen, das erste als Superbike WM Pilot. Letztes Jahr gewann er den Supersport Lauf auf dem Weg zu seinem WM-Titel in dieser Klasse. In der WSBK Gesamtwertung liegt er momentan auf Rang elf.

Für den Spanier Xavi Fores wird es der zweite Auftritt im Werksteam von Ducati. Einmal mehr ersetzt er den verletzten Davide Giugliano. Der amtierende IDM Superbike Champion kennt Assen, hat dort letztes Jahr in der deutschen Meisterschaft gewonnen. In Aragón mischte er auch in der Superbike WM vorne mit und brachte die Ränge sechs und fünf ins Ziel.

Fassi Gru S.p.A. - Ladekrane Hersteller seit 1965

Fassi Gru ist Marktführer unter allen italienischen Herstellern. Mit seinem Produktsortiment und der Anzahl verkaufter Krane, gehört das Unternehmen zu den weltweit führenden Herstellern von Hydraulikkranen.
Die Produktionskapazität liegt bei ca. 12.000 Kranen pro Jahr. Das gesamte Sortiment wird über ein schnelles und zielgerichtetes Verteilersystem in die gesamte Welt exportiert und geliefert. Von Kanada bis Frankreich, von England bis Australien: Die Professionalität von Fassi setzt sich zum Ziel, alle unterschiedlichen Anforderungen, oftmals an die geografischen und wirtschaftlichen Bedingungen eines einzelnen Landes gebunden, zu erfüllen.