Saisonstation No. 7 markiert Halbzeit der Superbike WM Saison 2015 - Video über die "FassigruTV" - Kanal von YouTube

FassiGruTv-Miniature-2015-WSBK-Portimao-promo-video webDie beliebte Urlaubsregion der Algarve, Portugal, ist seit Ende 2008 im Kalender der eni FIM Superbike Weltmeisterschaft verankert und damit schon kurz nach der Eröffnung der Strecke. Heute findet der Lauf Mitte der Saison statt, dieses Mal sogar genau in der Mitte: Der erste Lauf wird dieses Wochenende die Halbzeit der 26 Rennen umfassenden Saison 2015.

Vor sieben Jahren war es Troy Bayliss, der auf dieser neuen Strecke den ersten Sieg feierte. Er dominierte das gesamte Wochenende, ehe er sich von der aktiven Laufbahn zurückzog. Am gleichen Wochenende debütierte Jonathan Rea in der Superbike WM und qualifizierte sich auf Honda in der ersten Reihe und wurde im ersten Lauf Vierter. Damals kam er aus der Supersport WM.

Dieses Jahr kommt Rea als souveräner Gesamtführender der Superbike WM nach Portimão. Er hat aus zwölf Rennen acht Siege und vier zweite Plätze gesammelt, was einen Vorsprung von 101 und 102 Punkten auf Leon Haslam (Aprilia Racing Team – Red Devils) und Kawasaki Racing Teamkollege Tom Sykes bedeutet. Sykes holte zuletzt im Donington Park seinen dritten Doppelsieg auf dieser Piste in Folge und die ersten Saisonsiege 2015.

Sykes hat auch in Portimão schon zwei Mal gewonnen: Das Regenrennen von Lauf ein 2012 und den trockenen ersten Lauf im letzten Jahr. Rea gewann 2014 Lauf zwei auf der Honda und holte bei schwierigen Bedingungen alles heraus, als die Aprilia Piloten Sylvain Guintoli und Marco Melandri auf der Jagd nach ihm kollidierten.

Leon Haslam hat in Portimão drei Podeste gesammelt, darunter 2008 eines als Wildcard. Dieses Jahr könnte es für ihn um einiges schwieriger werden, denn Haslam leidet immer noch unter den drei Rippen, die er sich in Imola gebrochen hat. Teamkollege Jordi Torres muss dieses Mal hingegen keine neue Strecke lernen, da der Rookie im Januar schon hier getestet hat - wenngleich damals das Wetter nicht hold war und es regnete. Die Aruba.it Racing – Ducati Superbike Team Piloten Davide Giugliano und Chaz Davies standen 2014 im zweiten Lauf auf dem Podest, nachdem Guintoli und Melandri kollidiert waren. Der Waliser war auch im ersten Lauf damals in Podest-Reichweite, berührte sich aber in Turn 5 mit Leon Haslam.

Der amtierende Weltmeister Sylvain Guintoli, jetzt im Pata Honda World Superbike Team unterwegs, hat gute Erinnerungen an die Algarve: Er stand dort nicht weniger als fünf Mal auf dem Podest. Für Teamkollege Michael van der Mark ist es in den Nachwuchsprogrammen dort schon gut gelaufen: 2011 und 2012 gewann er im Superstock 600 Lauf, letztes Jahr holte er die schnellste Rennrunde und den Sieg im Supersport WM-Lauf.

Voltcom Crescent Suzuki hat in Portimão bisher noch nicht die großen Erfolge geholt, bestes Ergebnis waren die beiden siebten Ränge von Eugene Laverty im letzten Jahr. Die Jagd nach der Spitze ging im Donington Park weiter, wo Alex Lowes den Aufwärtstrend mit zwei sechsten Plätzen bestätigte.

Althea Racing Pilot Matteo Baiocco hatte derweil abseits der Strecke Grund zum Feiern, da er vor rund zwei Wochen Vater geworden ist. Sein Teamkollege Nico Terol will nach seinem heftigen Highsider von England, bei dem er unverletzt blieb, zurückschlagen. BMW Motorrad Italia SBK Team Pilot Ayrton Badovini und MV Agusta Reparto Corse Mann Leon Camier zeigten in Donington starke Leistungen und sind jetzt auf der Suche nach mehr Konstanz.

Das erste freie Training der Superbike WM zum Nilox Portugal Lauf beginnt am Freitag um 11:15 Uhr Ortszeit (GMT +1).

Fassi Gru S.p.A. - Ladekrane Hersteller seit 1965

Fassi Gru ist Marktführer unter allen italienischen Herstellern. Mit seinem Produktsortiment und der Anzahl verkaufter Krane, gehört das Unternehmen zu den weltweit führenden Herstellern von Hydraulikkranen.
Die Produktionskapazität liegt bei ca. 12.000 Kranen pro Jahr. Das gesamte Sortiment wird über ein schnelles und zielgerichtetes Verteilersystem in die gesamte Welt exportiert und geliefert. Von Kanada bis Frankreich, von England bis Australien: Die Professionalität von Fassi setzt sich zum Ziel, alle unterschiedlichen Anforderungen, oftmals an die geografischen und wirtschaftlichen Bedingungen eines einzelnen Landes gebunden, zu erfüllen.