WorldSBK - Saisonstation 6: Über den Kanal - Video über die "FassigruTV" - Kanal von YouTube

FassiGruTv-Miniature-2015-WSBK-Donington-promo-videoDer legendäre Donington Park Circuit wird an diesem Wochenende Gastgeber der sechsten Saisonstation der eni FIM Superbike Weltmeisterschaft sein. Der englische Ort liegt in den East Midlands, 20 Kilometer (12 Meilen) von Derby und 30 Kilometer (19 Meilen) von Leicester entfernt. Er wurde 1931 eingeweiht und wurde zwei Jahre später zur permanenten Rennstrecke.

Donington ist in der World Superbike Geschichte besonders bemerkenswert, denn hier fand 1988 bereits das allererste Superbike WM-Event statt. Lokalmatador Roger Burnett sicherte sich seine erste - und wie sich später herausstellte - letzte Pole Position bevor die Italiener Davide Tardozzi und Marco Lucchinelli in den beiden Rennen triumphierten. Lucchinelli wurde Gesamtsieger.

Auf dem Weg nach England stehen vier britische Fahrer an der Spitze der Weltmeisterschaft, aber nur zwei davon konnten schon einmal in Donington gewinnen. Tom Sykes ist nach seinen beiden Doppelsiegen in den letzten beiden Jahren nach Carl Fogarty der zweiterfolgreichste Fahrer auf dieser Strecke. Sykes beeindruckte auch 2008 und wurde als Wildcard-Pilot Zweiter, während Troy Bayliss den Sieg feierte.

Zweifelsohne ist Jonathan Rea aber der britische Fahrer, der in dieser Saison die Schlagzeilen beherrscht. Seine bisher beste Leistung in Donington liegt bis 2012 zurück, als er das zweite Rennen gewann, nachdem die BMWs von Leon Haslam und Marco Melandri in der letzten Kurve kollidierten. Haslam wird sicherlich darauf hoffen, ein derartiges Drama an diesem Wochenende zu vermeiden: Er kommt nach drei für ihn schwierigen Rennstrecken in Aragon, Assen und Imola nach Donington, nachdem er im zweiten Rennen von Italien einen der heftigsten Stürze seiner Karriere wegstecken musste. Der Aprilia Fahrer wird nun vor seinen Fans, Freunden und Familienmitgliedern in Donington versuchen, sich zurück ins Titelrennen zu spielen.

Seit Carlos Checa wurde Jordi Torres hingegen der erste spanische Fahrer auf dem World Superbike Podium. Nun muss er eine weitere Strecke lernen. Chaz Davies hofft dagegen, dass er die beiden Nuller aufgrund technischer Defekte aus Italien vergessen machen kann. Teamkollege Davide Giugliano eroberte die WSBK-Bühne derweil vor zwei Wochen im Sturm, sicherte sich die Pole Position und landete im ersten Rennen auf dem Podium - all das bei seiner Rückkehr nach einem heftigen Sturz mit Rückenbruch im Februar in Australien.

Das Rennwochenende in Großbritannien könnte auch für das Pata Honda World Superbike Team und für Voltcom Crescent Suzuki eine Wende darstellen: Beide Teams konnten in den ersten Rennen der Saison noch keine konstanten Ergebnisse einfahren. Für die Suzuki Crew, die in Dorset ihren Hauptsitz hat, hat sich die Lernkurve seit der Einführung des neuen Elektronikpakets in Aragon bereits fortgesetzt. Im letzten Jahr landete Alex Lowes in Donington auf dem Podium.

Randy de Puniet fuhr letztmals 2009 im Donington Park, wo er das zweite seiner beiden MotoGP-Podeste holte. Er wurde hinter dem aktuellen MotoGP-Spitzenfahrer Andrea Dovizioso und hinter der amerikanischen Legende Colin Edwards in einem verregneten Rennen Dritter.

Bei Honda blickt man zwar auf konstante Punkte zurück, aber der amtierende Weltmeister Sylvain Guintoli beendete in Imola schon das zweite Rennen in dieser Saison nicht. Währenddessen hatte auch Michael van der Mark ein schwieriges Wochenende, nachdem er in Assen zweifach aufs Podest gefahren war.

Leon Camier (MV Agusta Reparto Corse) ist ein weiterer Fahrer, der in Donington Park bereits auf dem Podium stand - 2011 an der Seite von Max Biaggi bei Aprilia. Der Brite debütierte zwei Jahre zuvor auf dieser Strecke in der World Superbike - als Wildcard-Pilot im Airwaves Yamaha Team, mit dem er 2009 die Krone in der britischen Superbike gewann.

Nico Terol sollte zurückkehren, nachdem er in Imola von Michel Fabrizio bei Althea Racing ersetzt wurde. Terol verletzte sich zuvor in Assen und hofft nun, auf einer Strecke, die er aus dem Grand-Prix-Rennsport kennt, zurückzukommen. Leandro Mercado (Barni Racing Ducati), Ayrton Badovini (BMW Motorrad Italia) und Roman Ramos (Team Go Eleven) werden währenddessen versuchen, auf ihre starke Leistung in Imola aufzubauen.

Das erste World Superbike Training in Donington Park beginnt um 10:00 Uhr Ortszeit (GMT +2) am Freitag.

Fassi Gru S.p.A. - Ladekrane Hersteller seit 1965

Fassi Gru ist Marktführer unter allen italienischen Herstellern. Mit seinem Produktsortiment und der Anzahl verkaufter Krane, gehört das Unternehmen zu den weltweit führenden Herstellern von Hydraulikkranen.
Die Produktionskapazität liegt bei ca. 12.000 Kranen pro Jahr. Das gesamte Sortiment wird über ein schnelles und zielgerichtetes Verteilersystem in die gesamte Welt exportiert und geliefert. Von Kanada bis Frankreich, von England bis Australien: Die Professionalität von Fassi setzt sich zum Ziel, alle unterschiedlichen Anforderungen, oftmals an die geografischen und wirtschaftlichen Bedingungen eines einzelnen Landes gebunden, zu erfüllen.