MotorLand Aragon: Startschuss zur Europa-Saison 2015

FassiGruTv 2015 WSBK Aragon promo videoDritte Saisonstation der Superbike WM findet in Europa statt. Die eni FIM Superbike Weltmeisterschaft ist an diesem Wochenende in Europa zurück. Im MotorLand Aragon in der Nähe von Alcañiz findet nach Australien und Thailand der dritte Saisonlauf statt. Die Piste ist seit 2011 im Kalender. Dieses Jahr kommt aber erstmals eine andere Streckenführung zum Einsatz. Die Piloten werden erstmals die Doppellinks vor Start-Ziel fahren, bisher war die enge Haarnadel am Ende der Gegengeraden im Einsatz.

Die eni FIM Superbike Weltmeisterschaft ist an diesem Wochenende in Europa zurück. Im MotorLand Aragon in der Nähe von Alcañiz findet nach Australien und Thailand der dritte Saisonlauf statt. Die Piste ist seit 2011 im Kalender.

Dieses Jahr kommt aber erstmals eine andere Streckenführung zum Einsatz. Die Piloten werden erstmals die Doppellinks vor Start-Ziel fahren, bisher war die enge Haarnadel am Ende der Gegengeraden im Einsatz.

Bei den vier Aragon-Läufen bisher haben sich keine Ausreißer ergeben. Die Italiener Max Biaggi und Marco Melandri waren je einmal 2011 und 2012 siegreich, in den letzten beiden Jahren feierten die Briten Chaz Davies und Tom Sykes jeweils Doppelsiege.

WM-Leader Jonathan Rea, der bislang drei von vier Läufen 2015 gewonnen hat, wird erstmals mit der Kawasaki ZX-10R ein Aragon-rennen fahren. Mit seinen 95 Prozent der möglichen WM-Punkten auf dem Konto kann er aber entspannt in das Wochenende blicken.

Für den WorldSBK Champion von 2013, Tom Sykes, wird es ein wichtiges Moment. Der Engländer hat zwar im ersten Lauf von Thailand sein erstes Podest des Jahres gefeiert, liegt aber schon 45 Punkte hinter seinem Teamkollegen und muss noch Boden aufholen. Letztes Jahr war es aber ein erfolgreiches Wochenende für ihn: Er gewann die Tissot-Superpole und beide Rennen, beide vor seinem damaligen Kawasaki-Teamkollegen Loris Baz aus Frankreich.

Auch Leon Haslam hat einen extrem starken Saisonstart hingelegt. Haslam konnte als bisher einziger in dieser Saison Rea schlagen und liegt mit drei zusätzlichen zweiten Plätzen afu Rang zwei der WM-Tabelle, nur zehn Punkte hinter Rea. Außerdem rechnet er auf die Moto2-Erfharung seines Aprilia Racing Team - Red Devils Mannschaftskollegen Jordi Torres, der die Strecke bestens kennt. Haslam weiß, dass es für ihn bei den nächsten drei Wochenenden in Aragon, Assen und Imola um eine Art Schadensbegrenzung gehen wird, dann folgen Strecken, auf denen er erwartet stark zu sein.

Für die spanischen Fans gibt es einiges, auf das sie sich freuen können. Neben Torres wird auch Nico Terrol, ehemaliger Grand Prix Sieger in Aragon, für das Althea Racing Ducati Team dabei sein, hinzu kommen David Salom (Team Pedercini), Santiago Barragan (Grillini SBK Team) und Roman Ramos (Team Go Eleven Kawasaki).

In Aragon und Assen kommt mit Xavi Fores ein weiterer Spanier hinzu. Er übernimmt das Bike des Verletzten Davide Giugliano beim Aruba.it Racing - Ducati Superbike Team. Zuletzt war dort der dreifache Weltmeister Troy Bayliss eingesprungen, doch nach Thailand beendete er seine Karriere endgültig. Fores wird Teamkollege des Aragon Doppelsiegers von 2013, Chaz Davies.

Im zweiten Lauf von Thailand hatte Voltcom Crescent Suzuki Pilot Alex Lowes sein drittes WSBK-Podest, das erste der Saison 2015, feiern können. Jetzt will er an seinem siebten Platz in der Gesamtwertung arbeiten.

Im Pata Honda World Superbike Team sind Weltmeister Sylvain Guintoli und Supersport-Champion Michael van der Mark weiterhin auf der Such nach dem ersten Podium der Saison. Für van der Mark steht dann eine Woche nach Aragon sein Heimrennen in Assen auf dem Programm.

Sehen Sie das Video: https://youtu.be/ith4TybsjI8

Fassi Gru S.p.A. - Ladekrane Hersteller seit 1965

Fassi Gru ist Marktführer unter allen italienischen Herstellern. Mit seinem Produktsortiment und der Anzahl verkaufter Krane, gehört das Unternehmen zu den weltweit führenden Herstellern von Hydraulikkranen.
Die Produktionskapazität liegt bei ca. 12.000 Kranen pro Jahr. Das gesamte Sortiment wird über ein schnelles und zielgerichtetes Verteilersystem in die gesamte Welt exportiert und geliefert. Von Kanada bis Frankreich, von England bis Australien: Die Professionalität von Fassi setzt sich zum Ziel, alle unterschiedlichen Anforderungen, oftmals an die geografischen und wirtschaftlichen Bedingungen eines einzelnen Landes gebunden, zu erfüllen.