Tags: 

Stand FN 926/2 im Freigelände Nord

 

Fassis Messestand auf der Bauma befindet sich wieder im nördlichen Bereich der Messe (Freigelände Nord FN 926/2), die den Herstellern von Knickkranen vorbehalten ist, diesmal jedoch deutlich vergrößert. Die Ausstellungsfläche wuchs auf 932 Quadratmetern und ist 300 Quadratmeter mehr als 2016. Der Stand bietet neben der Präsentation aller neuen Produkte einen geschlossenen Pavillon für Gastfreundschaft und Gespräche auf zwei Etagen und etwa 400 Quadratmetern Fläche. Gemütlichkeit, aber auch Vertraulichkeit werden so gewahrt und bieten während der Messetage einen Treffpunkt mit Kunden und Freunde der Unternehmen der Fassi Gruppe.

Die Öffnungszeiten der Messe sind: Montag, 8. April bis Sonntag, den 14. April von 09:30 bis 18:30 Uhr bzw. am Sonntag bis 20:00 Uhr.

Traditionell ist die Präsenz der Fassi-Gruppe auf der Bauma darauf ausgerichtet den Besuchern eine ebenso angenehme wie professionelle Umgebung zu bieten. Der Stand bietet dazu interessante Möglichkeiten, um mehr über die Marken der Gruppe und ihre Produktangebote zu erfahren. Bemerkenswert ist die Präsenz von sieben Exponaten im Außenbereich sowie zwei im Bereich des Messeeinganges. Alle Marken der Gruppe sind präsent: Fassi Gru, Marrel, Cranab, ATN und Jekko, welche jeweils einen eigenen Bereich haben, um über ihre neuen Produkte zu informieren.

Weltpremiere auf der Bauma hat ein neuer Fassi-Kran mit sechs Ausschüben in der 33-tm-Klassse und der XE-dynamic-Serie. Verglichen mit den Vorgängermodellen verbessert sich das Gewichts- / Leistungsverhältnis sowie das Gesamtgewicht zum Vorteil der Vielseitigkeit.

Das sind die Exponate auf dem Messestand: der F2150RA.2.28 xhe-dynamic aufgebaut auf einem Volvo FH 10x4 CHH-High Tridem, ein F1150RA.2 Kran 28+L616 xhe-dynamic auf Mercedes-Benz Arocs 3251L 8x4 Euro 6, ein F215AS.23 auf MAN TGX 26.500 6x2 Euro 6, ein F85BC.0.2 aktic auf Mercedes-Benz Atego 1321L 4x2 mit Elektroantrieb, ein F70B.1.24 e-dynamic auf Mitsubishi Canter 7C18 4x2, ein Cranab TZ12.96 mit Hakenabrollkipper Marrel AL18 PA S54 auf einem IVECO Trakker HI-Land AD260T41 / 45 6x4 Euro 6 sowie ein Cranab TZ18 Kran und einem Marrel AL20 Abollkipper, beide auf Podesten, ein ATN CX15 Scherenarbeitsbühne mit Allradantrieb sowie ein Jekko JF545 Raupenkran. An den Haupteingängen des nördlichen Messegeländes wird ein Kran F1150RA.2.28 L616 V30 xhe-dynamic auf Mercedes-Benz Arocs 3253L Euro 6 sowie ein F1650RA.2.28 L816 xhe-dynamic auf einem Scania G500 8x2*6 der neuesten Generation gezeigt.

Aufmerksamkeit verdient auch das Fassi Innovation Center, direkt neben dem Standpavillon, wo Besucher die neuesten technologischen Entwicklungen entdecken können. Daneben befindet sich der Shop-Bereich, in dem Kunden und Enthusiasten Merchandising-Produkte erwerben können.

Die Sportinteressierten werden sich am Renn-Truck des Schwaben Iveco Truck Teams der deutschen Fahrerin Steffi Halm, der einzigen Frau, die an der FIA European Truck Racing Championship teil nimmt, erfreuen können.

Mit seinem Engagement auf der Bauma 2019 möchte die Fassi-Gruppe ihre führende Rolle in der Branche bekräftigen. Alle technischen und kaufmännischen Mitarbeiter möchten ihre Kunden treffen und die neuesten Innovationen und Entwicklungen im Gespräch vorstellen.

Fassi Gru S.p.A. - Ladekrane Hersteller seit 1965

Fassi Gru ist Marktführer unter allen italienischen Herstellern. Mit seinem Produktsortiment und der Anzahl verkaufter Krane, gehört das Unternehmen zu den weltweit führenden Herstellern von Hydraulikkranen.
Die Produktionskapazität liegt bei ca. 12.000 Kranen pro Jahr. Das gesamte Sortiment wird über ein schnelles und zielgerichtetes Verteilersystem in die gesamte Welt exportiert und geliefert. Von Kanada bis Frankreich, von England bis Australien: Die Professionalität von Fassi setzt sich zum Ziel, alle unterschiedlichen Anforderungen, oftmals an die geografischen und wirtschaftlichen Bedingungen eines einzelnen Landes gebunden, zu erfüllen.