Fassi F990RA.2.28 xhe-dynamic + jib L616

Fassi-Kran F990RA.2.28 xhe-dynamic mit jib L616. Ein „Monster“ der Vielseitigkeit.

Jean-Luc Reymond würde seinen Fassi F990RA gegen keinen anderen tauschen. Übrigens ist er schon der neunte Fassi-Kran seines Arbeitslebens, der funktionstüchtigste, der beste! Wenn man den Fassi F990RA auf der engen Baustelle in der Peripherie von Lausanne in Aktion sieht, versteht man sofort, warum Jean-Luc Reymond ihn ausgewählt hat.

Jean-Luc Reymond ist kein Sohn, sondern ein Schwiegersohn dieser Kunst: diese Aktivität übernahm er nämlich 1996 von seinem Schwiegervater. Ehrlich gesagt, ist auch das ein wenig an den Haaren herbeigezogen, denn in Wirklichkeit war der einzige LKW der Familie zum reinen und einfachen Transport bestimmt. Zusätzlich bedurfte es Jean-Lucs Geschäftssinn und seiner operativen Fähigkeit für die Gründung und das Wachstum von TM Reymond SA, wobei TM die Abkürzung für Transports Manutention ist.

Eine Mission, der sich der Schweizer Unternehmer bereits seit seinem Eintritt in die Arbeitswelt verschrieben und die er im Laufe der Jahre mit Hartnäckigkeit, aber vor allem mit großer Aufmerksamkeit für die Professionalität des Angebots und auf die Qualität und Effizienz seiner Ausrüstungen weiterentwickelt hat. Es ist kein Zufall, dass Jean-Luc Reymond seit seinem ersten Kran Fassi Gru gewählt hat. Mit diesem F990RA ist er bei seinem neunten angelangt.

„Ich entschied sofort, mich auf Hub- und Transportdienstleistungen für Kurzstrecken zu spezialisieren, da ich die Möglichkeiten eines professionellen und präzisen Angebots in diesem Bereich ahnte“, erklärt Jean-Luc Reymond.Alle meine LKWs haben auf den Türen das Logo „Schweizer Präzision“. Das ist eine Idee von mir, um zwei Konzepte zu unterstreichen, die seit jeher die Grundlage meiner geschäftlichen Entscheidungen bilden: ich bin Schweizer und arbeite stets mit Materialien aus der Schweiz (Kran und LKW stellen natürlich eine notwendige Ausnahme dar, AdR), aber vor allem soll es die Qualität und die Präzision meiner Dienstleistungen unterstreichen. Wenn ich sage, dass ich zu einer bestimmten Uhrzeit kommen werde, komme ich keine Minute zu spät. Und wenn ich einen Auftrag übernehme, führe ich ihn immer zur vollsten Zufriedenheit meiner Auftraggeber aus. Meine wichtigsten Kunden sind Baufirmen, aber auch kleine Handwerksbetriebe, ebenfalls aus dem Baugewerbe, dann die Gemeinden, zum Beispiel für Instandhaltungsarbeiten an den Elektroleitungen, und schließlich auch die Industrie, mit Transport und Positionierung von Ausrüstungen und Werkzeugmaschinen.“

„An Arbeit mangelt es nicht, aber auch in der Schweiz spüren wir den Druck der europäischen Rezession“, fährt Jean-Luc Reymond fort. „Viele Fuhrunternehmer, die vorher auf internationalen Routen tätig waren, befinden sich aufgrund der Konkurrenz der Fuhrunternehmer aus Osteuropa in der Krise und haben sich deshalb auf die Hebetechnik „gestürzt“, um eine Alternative zu finden. Dies hat zu einem Anstieg der Konkurrenz bei einer gleichzeitigen Abnahme der Arbeit geführt, besonders in Bezug auf Kleinaufträge.
Und aus diesem Grund habe ich den Fassi F990RA gekauft, um mein Angebot auf einem Gebiet noch weiter zu verfeinern, auf dem ich keine Konkurrenten habe. Denn tatsächlich zielt die gesamte Ausstattung des Krans auf Vielseitigkeit, er ermöglicht mir, aufwendigere ebenso wie „leichtere“ Arbeiten durchzuführen. Der MAN-LKW verfügt über den hydraulischen Vorderachsantrieb Hydrodrive und die vierte Lenkachse, so bin ich sicher, auch an die unzugänglichsten Orte zu gelangen und mich auf jedem Gelände bewegen zu können. Außerdem sieht die Ausstattung eine Pritsche vor, die bei Bedarf von einer Drehverbindung ersetzt werden kann, um den LKW in eine Zugmaschine zu verwandeln und einen der fünf Sattelanhänger anzukoppeln, die praktisch all meine Transportbedürfnisse abdecken, vom Bagger bis zum Baumaterial. Eine Lösung, die ich schon erfolgreich mit den anderen beiden Fahrzeugen meiner Flotte eingesetzt habe: einem baugleichen MAN TGS, der jedoch mit einem Fassi-Kran F800RA ausgestattet ist, und einem Iveco Stralis 420E26 6x2 mit einem Fassi F455RA.
Die LKWs wechseln, aber die Fassi-Krane bleiben!“

Weitere Details: www.tmreymond.ch

Fassi Gru S.p.A. - Ladekrane Hersteller seit 1965

Fassi Gru ist Marktführer unter allen italienischen Herstellern. Mit seinem Produktsortiment und der Anzahl verkaufter Krane, gehört das Unternehmen zu den weltweit führenden Herstellern von Hydraulikkranen.
Die Produktionskapazität liegt bei ca. 12.000 Kranen pro Jahr. Das gesamte Sortiment wird über ein schnelles und zielgerichtetes Verteilersystem in die gesamte Welt exportiert und geliefert. Von Kanada bis Frankreich, von England bis Australien: Die Professionalität von Fassi setzt sich zum Ziel, alle unterschiedlichen Anforderungen, oftmals an die geografischen und wirtschaftlichen Bedingungen eines einzelnen Landes gebunden, zu erfüllen.