Tags: 

Mahindra MPV-i mit Fassi

Das Segment Verteidigung des indischen Industriekonzerns Mahindra liefert an die UNO Fahrzeuge, die mit Fassi-Kranen und Minenräumungssystemen ausgestattet sind


Mumbai (Indien) - Bei dem Mahindra MPV-i handelt es sich um ein vollgepanzertes Fahrzeug mit einem 250-PS-Dieselmotor, das den Insassen Schutz vor Minenexplosionen gewährt. Des Weiteren verfügt es über ein Erkennungssystem für bis zu 5 m vom Fahrzeug entfernte IEDs und löst aus einer Höhe von 1,5 m über dem Boden deren Detonation aus. Das System funktioniert durch einen Fassi-Kran der Serie Micro, der speziell zu diesem Zweck konzipiert wurde.

Unkonventionelle Spreng- und Brandvorrichtungen (auf Englisch Improvised Explosive Devices, IEDs) sind Bomben, die aus nicht-konventionellen Materialien gebaut werden, darunter Sprengstoffe, die aus Teilen konventioneller Sprengkörper (wie Munition und Minen) gewonnen werden, und Sprengstoffen aus Eigenherstellung. Diese können mitunter stärker sein als Minen und werden häufig auf Schotterstraßen platziert, da ihre Aufstellung auf Teerstraßen länger dauert. In vielen Fällen handelt es sich um Druckgeräte, die bei vorbeifahrenden Fahrzeugen explodieren, oder um Bomben, die über eine Fernsteuerung gezündet werden. (Mit freundlicher Genehmigung von RushLane - rushlane.com)

Fassi Gru S.p.A. - Ladekrane Hersteller seit 1965

Fassi Gru ist Marktführer unter allen italienischen Herstellern. Mit seinem Produktsortiment und der Anzahl verkaufter Krane, gehört das Unternehmen zu den weltweit führenden Herstellern von Hydraulikkranen.
Die Produktionskapazität liegt bei ca. 12.000 Kranen pro Jahr. Das gesamte Sortiment wird über ein schnelles und zielgerichtetes Verteilersystem in die gesamte Welt exportiert und geliefert. Von Kanada bis Frankreich, von England bis Australien: Die Professionalität von Fassi setzt sich zum Ziel, alle unterschiedlichen Anforderungen, oftmals an die geografischen und wirtschaftlichen Bedingungen eines einzelnen Landes gebunden, zu erfüllen.