Tags: 

Dakar 2019

Das von Fassi gesponserte Team Petronas De Rooy IVECO erzielt in der zweiten Hälfte der Rallye Dakar 2019 in Peru hervorragende Ergebnisse


Lima (Peru) – Nach den Schwierigkeiten, mit denen IVECO in der 4. Etappe der Rallye Dakar 2019 zu kämpfen hatte, waren die Fahrer des Teams Petronas De Rooy IVECO bei der 5. Etappe wieder in Form. Alle vier Fahrer schafften es in die Top 10, wobei Ton Van Genugten den 5. Platz belegte, Gérard de Rooy den 6. Platz. Maurik van den Heuvel wurde 7. und Federico Villagra 8.

Den Abschluss des ersten Teils des Rennens bildete ein Ruhetag in Arequipa. Teil zwei des Rennens bescherte IVECO Spitzenergebnisse mit De Rooy, der in San Juan de Marcona gewinnen konnte, dicht gefolgt von Villagra, und mit van den Heuvel und Van Genugten, die es als 8. und 9. ebenfalls unter die Top 10 schafften. Die 7. Etappe brachte mit einem weiteren Sieg von De Rooy, Villagra auf Platz 4, van den Heuvel auf Rang 5 sowie Van Genugten auf Platz 8 weitere Top-Leistungen. In Etappe 8 nahmen die Rennfahrer die tückischen Ica-Dünen in Angriff, aber auch hier schlug sich das IVECO Team beachtlich. De Rooy wurde 3., Villagra 4., van den Heuvel 9. und Van Genugten 11. In Etappe 9 in Pisco hatten die IVECO Fahrer hart zu kämpfen, wobei sich De Rooy als 5. platzierte, van den Heuvel als 6., Villagra als 9. und Van Genugten als 12. Nach über 5000 km endete das Rennen mit der 10. und letzten Etappe, die Van Genugten gewann und somit den 7. Platz in der Gesamtwertung belegte, gefolgt von van den Heuvel an 4. Position, der sich insgesamt als 10. platzierte. Villagra belegte im letzten Rennen den 7. Rang und wurde 4. der Gesamtwertung. Riesenglückwunsch aber vor allem an Gérard De Rooy, der eine konstant gute Leistung zeigte, IVECO durch seinen 5. Platz im letzten Rennen im Gesamtklassement aufs Treppchen brachte und sich dort den 3. Platz sicherte. 

(Mit freundlicher Genehmigung von IVECO)

Fassi Gru S.p.A. - Ladekrane Hersteller seit 1965

Fassi Gru ist Marktführer unter allen italienischen Herstellern. Mit seinem Produktsortiment und der Anzahl verkaufter Krane, gehört das Unternehmen zu den weltweit führenden Herstellern von Hydraulikkranen.
Die Produktionskapazität liegt bei ca. 12.000 Kranen pro Jahr. Das gesamte Sortiment wird über ein schnelles und zielgerichtetes Verteilersystem in die gesamte Welt exportiert und geliefert. Von Kanada bis Frankreich, von England bis Australien: Die Professionalität von Fassi setzt sich zum Ziel, alle unterschiedlichen Anforderungen, oftmals an die geografischen und wirtschaftlichen Bedingungen eines einzelnen Landes gebunden, zu erfüllen.