Innovation war das Leitmotiv, das im ersten Jahrzehnt des neuen Jahrtausends sämtlichen Aktivitäten zugrunde lag. Die Fassi-Gruppe richtete seine Investitionen in Innovation im Wesentlichen auf drei Bereiche: technologische Erneuerung der Produktionslinien, Ausbau der Produktionseinheiten und Neustrukturierung der Prozessabläufe mit dem Ziel, Krane nach Maß anbieten zu können.
Produktinnovation zur Integration der Elektronik in den Kran, woraus eine deutliche Leistungsverbesserung des gesamten Produktangebots resultierte.

2008 – Erweiterung der Werkstatt O.ME.FA. aus Albino in Comenduno.
2007 – Fassi tritt als offizieller Sponsor der obersten italienischen Fußballliga Serie A auf.
2004 – Änderung des Firmennamens von Fassi Gru Idrauliche S.p.A. zu Fassi Gru S.p.A.
2003 – Errichtung des neuen Stahlbaubetriebs Ciesse in Campagnola, Reggio Emilia.
2002 – Fassi verwendet erstmals ultrahochfesten Stahl (UHSS) zur Herstellung der Krane.
2000 – Fassi führt das System FX (elektronische Kontrolleinheit) ein.

Fassi Gru S.p.A. - Ladekrane Hersteller seit 1965

Fassi Gru ist Marktführer unter allen italienischen Herstellern. Mit seinem Produktsortiment und der Anzahl verkaufter Krane, gehört das Unternehmen zu den weltweit führenden Herstellern von Hydraulikkranen.
Die Produktionskapazität liegt bei ca. 12.000 Kranen pro Jahr. Das gesamte Sortiment wird über ein schnelles und zielgerichtetes Verteilersystem in die gesamte Welt exportiert und geliefert. Von Kanada bis Frankreich, von England bis Australien: Die Professionalität von Fassi setzt sich zum Ziel, alle unterschiedlichen Anforderungen, oftmals an die geografischen und wirtschaftlichen Bedingungen eines einzelnen Landes gebunden, zu erfüllen.