Leigh Carter & LSBU

Interview mit Leigh Carter MD von Fassi UK Ltd:

Was hat Sie als Managing Direktor von Fassi UK Ltd am meisten bei der Zusammenarbeit mit der LBSU bewegt?
Von meinem ersten Kontakt mit Daniel war ich beeindruckt von seiner Begeisterung für dieses Projekt. Die vertrauensvolle Präsentation der ersten Konzepte von Giovanni Fassi und mir waren sehr professionell. Wir hatten gleich das Gefühl, dass unser Kalender-Projekt in sicheren Händen war. Jedes geplante Fotomotiv wurde vorher kritisch beurteilt und dann sorgfältig, einschließlich der dafür notwendigen und umfangreichen Ausrüstung, durchgeplant. Dies war der Schlüssel zur Optimierung der Foto-Shooting-Zeit später in Italien. Einmal in Italien wirkte die teamorientierte Arbeitsweise des SBC-Ansatzes sehr überzeugend für mich als Beobachter. Obwohl jeder Student für die Ausführung seiner individuellen Ideen verantwortlich war, war ich beeindruckt, wie sich alle mit Handlampen, Rauchmaschinen usw. in der Nacht zusammenfanden, um jedes Shooting zu einem Erfolg zu machen. Daniels unermüdliche Energie in der Führung der Gruppe war wie ein roter Faden der alles zusammen hielt. Es war ein Vergnügen, einem so effektiven Team bei der Arbeit zu zuschauen. Das Endergebnis ist ein Kalender voller einzigartiger und schöner Bilder, die das Konzept der "Crane Art" auf eine neue, höhere Ebene gebracht haben.

Wie wichtig war es für Sie, dass der Kalender etwas von der britischen Kultur und Fotokunst widerspiegelt, wenn man bedenkt das Einflüsse italienischer, spanischer und südafrikanischer Fotografie auf das Fassi Crane Art Project doch sehr deutlich sind?
Wir wollten den Kalender 2017 künstlerisch unbedingt neu ausrichten, weg von der bisherigen Schule mit Schwerpunkt auf Postproduktionstechnik in der Fotografie. Das Gesamtkonzept bestand darin, die Krane vor Ort zu fotografieren, die Dimension der Fabrikhallen mit zu integrieren und auch die Krankomponenten im Produktionsprozess in ihrer Äthetik vorzustellen. Dies wurde kombiniert mit "like british", ob in den Farben der britischen Flagge (Kran-Ballett), die Projektion der Skyline von London auf die Fabrikmauer (Fassi in London) oder mit Wahrzeichen von London, welche in Licht gemalt wurden (Zeichnung wie Picasso).

Denken Sie, dass der Kalender bei den Kunden gut ankommen wird? Wenn ja, warum?
Na sicher, der Kalender zeigt echte Krane und vertraute Orte und das dargestellt in wirklich ästhetisch ansprechender Schönheit und das scheinbar unbemerkt neben der alltäglich laufenden Produktion der Krane. Zum Beispiel das Motiv mit dem berühmten 'Fassi autostrada Zeichen' (Fassi ist angekommen) ist ein wirklich atemberaubendes Bild, in dem echte Krane die Stars sind. Ich denke, dieser Ansatz wird gut angenommen werden.

Fassi Gru S.p.A. - Ladekrane Hersteller seit 1965

Fassi Gru ist Marktführer unter allen italienischen Herstellern. Mit seinem Produktsortiment und der Anzahl verkaufter Krane, gehört das Unternehmen zu den weltweit führenden Herstellern von Hydraulikkranen.
Die Produktionskapazität liegt bei ca. 12.000 Kranen pro Jahr. Das gesamte Sortiment wird über ein schnelles und zielgerichtetes Verteilersystem in die gesamte Welt exportiert und geliefert. Von Kanada bis Frankreich, von England bis Australien: Die Professionalität von Fassi setzt sich zum Ziel, alle unterschiedlichen Anforderungen, oftmals an die geografischen und wirtschaftlichen Bedingungen eines einzelnen Landes gebunden, zu erfüllen.